Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Intro Startseite Redensarten in Grimms Märchen Über mich Was ich erzähle ... Hörprobe 1 Hörprobe 2 Warum freies Erzählen Presse Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Galerie Pressebericht zu "Armut Hochmut Edelmut" Videos Nützliche Links Gästebuch Kontakt Kontaktformular Impressum 

Startseite

STARTSEITE

Hier erhalten Sie Informationen über mich und das, was ich erzähle (mit Hörproben); etwas über die Hintergründe, warum ich Erzähler wurde; für wen ich erzähle; die Bedingungen, unter denen ich mich einladen lasse; warum ich freies Erzählen schätze und wie Sie mit mir Kontakt aufnehmen können.

Marburg, die Stadt mit dem hoch aufragenden Schloss, dem ruhig dahinziehenden Fluss, den engen Gassen, steilen Treppen und schmalen Giebeln, ist wie geschaffen dafür, geheimnisvolle Geschichten zu gebären und zu bewahren. So sah es auch der russische Schriftsteller Boris Pasternak (1890-1960), 1912 Student in Marburg: "Wenn das hier nur eine Stadt wäre! Aber es ist ja ein mittelalterliches Märchen" .Hier studierten Jacob und Wilhelm Grimm, die weltberühmten Märchensammler und zugleich die Begründer der wissenschaftlichen Germanistik.Und so ist es auch noch heute: In der Stadt der Wissenschaft, die Spitzenforschung repräsentiert, kann zugleich unter jedem Giebel eine Geschichte anfangen zu wispern und ein altes Märchen um die Ecken der Häuser durch die Gassen streichen.

>> weiter

In diesem Sommer wieder: Kräutermärchen >> mehr



Marburger Erzähler

Märchen und Geschichten frei erzählt